Müllerstein


N 52° 16' 20,32"   /   O 9° 33' 52,17"

Inschrift:

ZUR ERINNERUNG AN
FÖRSTER
KURT MÜLLER
1928 - 2015

VVV-WENNIGSEN
HEIMATMUSEUM


Größe des Steins:

H 66 x B 125 cm

Über den Stein:

Im April 2020 wurde auf dem Platz am Heimatmuseum in Wennigsen der Gedenkstein für Förster Müller aufgestellt. Auf Initiative des Verkehrs- und Verschönerungsvereins (VVV) und dem Heimatmuseum gravierte Steinmetz Claas Baranowski den vom Bauhof gesponserten Stein.

Kurt Müller war von 1965 bis 1992 Revierförster im Deister und auch nach seiner Pensionierung noch ein beliebter Fremden- und Wanderführer im Deister und Umgebung. Er war Ehrenvorsitzender des VVV, 2. Vorsitzender des Förderkreises Heimatverein Wennigsen, Mitbegründer der Wennigser NABU-Gruppe und ehrenamtlich als Umweltbeauftragter der Region tätig.

Im Juli 2011 erhielt Kurt Müller zuhause in einer kleinen Feierstunde den Bundesverdienstorden. Dazu spielten die Jagdhornbläser des Wennigser Hegeringes, in dem Müller aktiv war.

Im Mai 2020 wurde noch ein zweiter Gedenkstein aufMüllers Höh im Deister errichtet.


Quellen:

Klapproth, Gedenksteine im Deister
haz.de, 28.04.2020 , abgerufen am 28.04.2021
Meineke Bürgermeisterblog, abgerufen am 28.04.2021