Gefallenendenkmal Egestorf


N 52° 16' 51,22"   /   O 9° 30' 25,87"

Inschrift:

Obelisk:

WIR
MAHNEN
DIE WELT

Obelisk, an der Seite:

K. Sondershausen
1927

Über den Stein:

Das 1927 vom Steinbildhauer Sondershausen aus Egestorf errichtete Denkmal befindet sich am Wanderparkplatz Egestorf an der Kreuzung Steinradweg/ Neue Rehre.

Zum Ensemble gehört außerdem ein etwa sieben Meter hoher Obelisk, der im Halbkreis von sieben Steinkreuzen umrahmt wird, auf denen die Namen der Gefallenen stehen.

Der Obelisk ist nicht mehr standsicher und soll saniert werden. Das Gelände ist deshalb mit einem Bauzaun gesichert und kann momentan (Mai 2021) nicht betreten werden.

Im März 2022 war die Sanierung des Denkmals abgeschlossen. Der Obelisk wurde von der Firma Meier Naturstein aus Obernkirchen komplett abgetragen und neu aufgebaut und misst nun statt sieben nur noch 5,60 Meter.


Quellen:
Wikipedia, Naturdenkmale in Barsinghausen
Artikel Neue Presse vom 25.01.2019
Artikel Neue Presse vom 08.02.2019
Barsinghausen.de, aufgerufen am 23.03.2022